Was muss ich bei einer Preisänderung von Paketvarianten und Komponenten beachten?

Folgen

Wenn Sie den Preis einer bereits von Kunden gebuchten Paketvariante oder einer Komponente anpassen möchten, ändert sich der Preis, sowohl für Bestandskunden sowie für neue Kunden der Paketvariante und Komponente.

Daher empfiehlt es sich, für Neukunden eine neue Paketvariante / Komponente mit dem neuen Preis anzulegen und die alte Paketvariante / Komponente für Bestandskunden zu erhalten. Bestandskunden können dann nach und nach, über die Up-/Downgrade-Funktion innerhalb der Benutzeroberfläche oder per REST API, in die neue Paketvariante oder Komponente umgebucht werden.

Die Preisänderung kommt für einen bereits vorhandenen Kunden bei der nächsten regulären Abrechnung zum Tragen. Sollten Sie am Vertrag rückwirkende Änderungen vornehmen, die den Zeitraum vor der Preisänderung einschließen, wird für diese Berechnungen immer der aktuell gültige Preis herangezogen.

Wie Sie neue Paketvarianten erstellen können, erklären wir hier.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich