Wie fange ich am besten an?

Folgen

1. billwerk kennenlernen

Als ersten Schritt empfehlen wir, dass Sie sich unsere Einführungs-Videos ansehen und sich auf unserer Sandbox registrieren: https://billwerk.com/sandbox/

Das ist das Test-System, auf dem Sie sich mit der Bedienung von billwerk vertraut machen und die Funktionen ausgiebig erkunden können. Funktional ist die Sandbox weitgehend identisch mit dem produktiven System. Für den Anfang können Sie sich auf der Sandbox Testkunden und Testprodukte anlegen, indem Sie rechts oben auf Ihren Benutzernamen klicken und "Konto > Verwaltung > Demodaten generieren"wählen. Alternativ können Sie direkt auch Ihren eigenen Produktkatalog aufsetzen. Eine Anleitung, wie Ihr Account konfiguriert wird, finden Sie hier.

2. Zahlungsanbieter auswählen

Wenn Sie sich entschieden haben, einen Zahlungsanbieter zu verwenden, sollten Sie frühzeitig ein Konto bei diesem beantragen. Die Akkreditierung und Freischaltung Ihres Kontos durch den Zahlungsanbieter kann mehrere Wochen betragen. Prüfen Sie vorab auch ob bei diesem die von Ihnen gewünschten Bezahlmethoden angeboten werden und ob diese in billwerk integriert sind. Kreditkartenzahlungen sind ausschließlich mit Zahlungsanbietern möglich. Sie schließen einen Händlervertrag direkt mit dem jeweiligen Zahlungsanbieter ab. Die Kosten der Zahlungsanbieter sind direkt an diese zu entrichten und werden nicht über billwerk abgerechnet. Ebenso wird die Auszwahlung der eingegangenen Gelder direkt zwischen Ihnen und dem Zahlungsanbeiter abgewickelt.

Richten Sie sich zusätzlich einen Test-Account bei Ihrem Zahlungsanbieter ein und übertragen Sie die Daten in die billwerk Sandbox.

3. Integration von billwerk

Wenn Sie für Ihre Kunden eine Self-Service-Bestellseite und ein Kundenportal anbieten möchten, stehen Ihnen generell zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Für den Bestellvorgang und das Kundenportal Ihres Kunden haben Sie die Möglichkeit die von billwerk gehostete Bestellseite zu verwenden oder Ihre eigene Seite in Verbindung mit SubsriptionJS einzubinden. Per Webhooks können Sie ihr System mit Statusinformationen über z.B. Neuanmeldungen oder über Probleme bei Zahlungstransaktionen informieren lassen. Wenn Sie billwerk über Ihr Backend steuern möchten, steht Ihnen dazu unsere REST API zur Verfügung. Eine ausführliche Erklärung zum grundlegenden Konzept und den Integrationsmöglichkeiten finden Sie hier.

4. Testen der Sandbox

Testen Sie jetzt Ihren eigenen Produktkatalog und Ihre konfigurierten Einstellungen, indem Sie eine beliebige Anzahl von Testkunden anlegen und Bestellungen- sowie Test-Zahlungstransaktionen durchführen. Beachten Sie bitte, dass Sie nicht mit echten Kundendaten testen sollten, da je nach Konfiguration E-Mails tatsächlich versendet und echte Zahlungstransaktionen durchgeführt werden können. Benutzen Sie zu Simulationstests daher nur Test-Accounts und Testdaten.

5. Live-Account einrichten

Sobald ihr Test-System erwartungsgemäß konfiguriert ist, wählen Sie nun ein für Ihr Geschäft passendes Paket und registrieren Sie Ihren Produktiv-Account. Notwendige Schritte zur Übernahme von der Sandbox zum Produktivaccount sind hier beschrieben.

6. Migration von Bestandskunden

Sollten Sie größere Mengen von Bestandskunden migrieren wollen, wenden Sie sich bitte an den Support. Wir empfehlen, rechtzeitig mit der Planung anzufangen und die Migration mit unserem Support zuvor zu besprechen und das Vorgehen abzustimmen. Gerne übernimmt unser Suppport die Migration im Rahmen von Professional Services für Sie. Planen Sie für die Migration mindestens 3-4 Wochen Vorlaufzeit ein.

7. Go-live

Wenn Sie auf dem Produktiv-Account zusätzlich Tests durchführen möchten, rückabwickeln Sie diese Verträge bevor Sie loslegen, indem Sie z.B. die Verträge annullieren. Jetzt können Sie mit billwerk durchstarten.

Für Hilfe bei der Einrichtung, können Sie sich jederzeit an support@billwerk.com wenden.

War dieser Beitrag hilfreich?
5 von 5 fanden dies hilfreich