Wie kann ich unterschiedliche Vertriebseinheiten für meine Produkte definieren?

Folgen

Als Merchant mit unterschiedlichen Produkten oder verschiedenen Anforderungen für einzelne Länder für Design, Logos, Produktnamen und ähnlichem haben Sie mit der Einführung von Vertriebseinheiten in billwerk die Option diese Anforderungen im Rahmen von unterschiedlichen Sales Entities (Vertriebseinheiten) abzubilden.

Dadurch können für beispielsweise verschiedene Brandings produkt- oder länderübergreifend einzelne Sales Entities erstellt, und mit den jeweiligen Einstellungen verknüpft werden. Es ist möglich, Sales Entities mit Produktfamilien zu verknüpfen, wodurch eine automatische Zuweisung nach Bestellung erfolgt. Ebenfalls kann diese Zuweisung überschrieben werden mittels der Auswahl im User Interface, beim Erstellen eines neuen Vertrags oder beim Anlegen über die API. Die Rechnungserstellung wird dann basierend auf den PDF-Einstellungen der Sales Entity erfolgen.

Außerdem können die Felder der Sales Entity zu Buchhaltungsexport-Dokumenten hinzugefügt werden.

Konfiguration der Vertriebseinheiten

Um eine neue Vertriebseinheit zu erstellen, klicken Sie oben rechts auf Ihre E-Mail-Adresse und dann auf "Konto". Wählen Sie anschließend links im Menü den Punkt "Vertriebseinheiten" und klicken den Button "Neue Vertriebseinheit". Vergeben Sie anschließend der Vertriebseinheit einen internen Namen, sowie optional eine externe ID und speichern Sie die Konfiguration ab. Das Feld "Externe ID" können Sie verwenden, um der Vertriebseinheit eine ID aus einem anderen System zuzuordnen.

mceclip0.png

 

Sie können beliebig viele Vertriebseinheiten erstellen und im Anschluss mit Ihren Produktfamilien verknüpfen. Wie Sie die neu erstellte Vertriebseinheit einer Produktfamilie zuordnen können wird hier beschrieben.

 

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich