Was ist bei der Übergabe von einem Datum und Uhrzeiten zu beachten?

Folgen

 

Die billwerk Serverzeit ist CET / CEST. Damit entscheidet die in Deutschland geltende Zeitzone, welches Datum und welche Uhrzeit für alle Operationen herangezogen wird.


Der Zeitstempel wird im Backend im ISO 8601 Format (YYYY-MM-DDTHH:MM:SS.sssssssZ / https://developer.billwerk.io/docs/restApi/schema) und damit UTC gespeichert. Das Z am Ende des Zeitstempels markiert die Zeitzone als UTC. Ein deutsches Datum von z.B. 12.03.2021 00:00 Uhr (morgens) wird gespeichert als 2021-03-11T23:00:00.0000000Z. Millisekunden sind bei der Übergabe optional.


Für Operationen die um 00:00 CET / CEST übergeben werden müssen (z.B. aufgrund einer täglichen Abrechnungspräzision in der Produktfamilie), muss daher in der Winterzeit YYYY-MM-DDT23:00:00.0000000Z und in der Sommerzeit YYYY-MM-DDT22:00:00.0000000Z per API übergeben werden.

Wenn bei einem übergebenen Zeitstempel keine Zeitzone enthalten ist, kann es zu unerwünschtem Verhalten kommen.

Im Frontend wird automatisch in der Anzeige vom gespeicherten Zeitstempel auf die lokale Benutzer-/System-Zeit umgerechnet und bei einer Eingabe die Uhrzeit wieder in ISO 8601 gespeichert.

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich